Projekt Beschreibung

Faking Bullshit

Einer Polizeiwache inmitten einer friedlichen deutschen Kleinstadt mit überdurchschnittlich hohem Ausländeranteil droht, wegen Mangels an Kriminalität, die Schließung. Die Kommissarin Tina wird von einer übergeordneten Behörde damit beauftragt, dies schnellstmöglich abzuwickeln.

Die Polizisten Deniz, Rocky, Annette und Hagen wollen das jedoch nicht auf sich sitzen lassen. Um von der “Notwendigkeit” ihrer Wache zu überzeugen, beschließen sie kurzerhand, einfach selbst Straftaten zu faken und simulieren zudem eine angestrengte Ermittlungsarbeit.

Dabei finden sie bald einen Obdachlosen, dem sie das ein oder andere in die Schuhe schieben. Dieser führt sie überraschend zu einem echten Kriminalfall, in dem einst auch Tina schon erfolglos ermittelte: Ein Kunstraub sehr kontrovers diskutierter erotischer Fotografien. Um sich zu rehabilitieren, nachdem das damalige Scheitern der Ermittlungen ihr zugeschoben wurde, wird Tina wieder ermittlerisch tätig und findet schließlich die Bilder. Auch dem Räuber kommt sie mit Hilfe eines Sondereinsatzkommandos auf die Spur. Doch dann fängt Rocky aus heiterem Himmel an, den Großeinsatz zu sabotieren …

Filmfakten

Genre
Komödie
Autor/Regie
Alexander Schubert
Besetzung
Bjarne Mädel, Erkan Acar, Sina Tkotsch, Adrian Topol, Sanne Schnapp, Alexander Hörbe u.a.
Ausführende Produktionsfirma
Mavie Films
Eine Koproduktion von
Annegret Weitkämper-Krug und Alexander von Glenck

Kontakt

  • Gretchenfilm
  • Filmproduktion GmbH
  • Curschmannstrasse 9
  • 20251 Hamburg