Projekt Beschreibung

Dürer

  • Doku­dra­ma
  • Erst­aus­strah­lung ARTE am 04. Dezem­ber 2021 um 20.15 Uhr
 Foto: Jonas Römmig

Er war ein Pop­star sei­ner Zeit: Albrecht Dürer zählt mit sei­nen Gemäl­den, Kup­fer­sti­chen und Holz­schnit­ten zu den bedeu­tends­ten Künst­lern der Renais­sance. Ein Beses­se­ner, Hedo­nist, Visio­när, Netz­wer­ker und Selbst­ver­mark­ter, ein ewi­ger Zweif­ler und Mah­ner, ein Lie­ben­der und Suchen­der, kurz: Ein moder­ner Mensch, der sei­ner Zeit weit vor­aus war. In einer sen­si­blen Mischung aus Fik­ti­on und Doku­men­ta­ti­on erzählt der mit hoch­ka­rä­ti­gen Schau­spie­lern besetz­te Film DÜRER aus dem Leben des exzen­tri­schen Künst­lers und von den Geschich­ten, die hin­ter sei­nen berühm­ten Wer­ken stehen.

Dürers Schaf­fen und sei­ne Per­son (1471–1528) bewe­gen bis heu­te – der Hase, die gefal­te­ten Hän­de, die Apo­ka­lyp­se, das Rosen­kranz­fest und sei­ne teils außer­ge­wöhn­lich inti­men Selbst­por­träts. Wenn man es genau nimmt, hat Albrecht Dürer wohl das Sel­fie erfun­den. Sei­ne Strahl­kraft scheint auch 500 Jah­re nach sei­nem Tod unge­bro­chen. Die Regis­seu­rin Marie Noël­le („Marie Curie“, „Lud­wig II.“) hat ein hoch­wer­ti­ges, packen­des Doku­dra­ma insze­niert. Es erzählt im Wech­sel­spiel zwi­schen Fik­ti­on und Wirk­lich­keit aus der fas­zi­nie­ren­den Bio­gra­fie Albrecht Dürers (gespielt von Wan­ja Mues). Der Film erzählt von Dürers Lehr- und Meis­ter­jah­ren wie vom Leben an der Sei­te sei­ner Frau Agnes (Han­nah Herzsprung).

Filmfakten

Pro­duk­ti­on
2021
Gen­re
Doku­dra­ma
Buch & Regie
Marie Noël­le
Dar­stel­ler
Wan­ja Mues, Han­nah Herz­sprung, Sascha Geršak, Anika Mau­er, Gede­on Burk­hard, Felix Kam­me­rer, Nel­lie Thal­bach u. v. a.
Kame­ra
Jonas Röm­mig
Schnitt
Frank J. Müller
Pro­duk­ti­on
B 14 FILM GmbH
Redak­ti­on
Mei­ke Neu­mann, Ulri­ke Dotzer
Pro­du­zen­ten
Vanes­sa Nöcker, Ben­ja­min Seikel
Copro­duk­ti­on
Gret­chen­film GmbH

Kontakt

  • Gret­chen­film
  • Film­pro­duk­ti­on GmbH
  • Cur­sch­mann­stras­se 9
  • 20251 Ham­burg